Start Regatta
23 | 06 | 2018
Schneeglöckchen-Ranglistenregatta 2012

„Schneeglöckchen-Ranglistenregatta“ auf dem Goldkanal
Internationales Segelflair durch 22 französische Segler

Andreas und Philipp Deckers auf dem Treppchen

Rastatt(wo). Das Rastatter Segelrevier, der Goldkanal zwischen Steinmauern und Elchesheim-Illingen, zeigte sich von seiner besten Seite, als in den Bootklassen „Europe“ und „Laser“-Varianten, die erste Ranglistenregatta   („Schneeglöckchenregatta“) ausgesegelt wurde. Unter der Leitung von Jürgen Gerbig von der Segelabteilung des Ruder-Club Rastatt (RCR) wurden bei fünf Wertungsläufen und Winden bis 4 Beaufort über 74 Einhand-Jollen auf den Kurs geschickt.

Etwas Besonderes und eine Premiere war es zudem, dass neben 14 Startern des RCR in verschiedenen Bootsklassen, erstmals 22 französische Seglerinnen und Segler an den Start gingen. Auch zukünftig soll der erste Lauf des „Championat de France est“ auf dem Goldkanal ausgesegelt werden, ließ die Klassenobfrau der „Laser“-Klassen in Elsass-Lothringen, Martine Antoine, verlauten.

Wichtige Punkte für die deutsche Rangliste gab es bei der „Schneeglöckchenregatta“ auf dem Goldkanal. Eine Premiere war zudem, dass französische Segler (FRA)auf dem Rastatter Segelrevier den ersten Lauf zum „Championat de France est“ austrugen. Foto: Wollenschneider

An den beiden Regattatagen sollten die deutschen Segler spüren, dass sich unter den Konkurrenten mehrere französische und regionale Meister befanden. In den drei gestarteten „Laser“-Klassen fanden sich französische Segler ganz vorne. Stark umkämpft mit 25 Startern waren die „Laser-Radial“. Hier musste sich Philipp Deckers vom RCR nach einem Streichlauf nur zwei Straßburger Seglern beugen. Noch besser lief es bei den „Lasern 4.7“. Während Christian Schenk vom RCR nur drei Punkte hinter einer Französin lag, wurde der Rastatter Segelwart Andreas Deckers Dritter. Der Überlinger Segler Christian Wetzel gewann souverän die „Laser“-Standard vor einem weiteren Straßburger Segler.

Bei den „Europe“, mit immerhin 20 Booten (ohne französische Beteiligung), konnten sich Daniel Uhl und Dominik Pesi unter den ersten zehn platzieren. Hier bewies Landesmeisterin Anica Rimmele aus Immenstadt vor Tora Gusky aus Berlin ihre Ausnahmeklasse.

Erfreut zeigte sich das RCR-Team über die Zusammenarbeit mit der DLRG. Ein kürzlich erfolgtes Training konnte in die Regatta-Praxis umgesetzt werden.

Bericht: Rainer Wollenschneider