Start Der Club
21 | 11 | 2017
Oster-Segelregatta auf dem Goldkanal

Oster-Segelregatta auf dem Goldkanal

Rastatter Segler mit Vize-Plätzen

Fast 50 Einhandjollen am Start

Rastatt/Elchesheim-Illingen(wo). Das Wasser-sportrevier „Goldkanal“ der Segelabteilung des Rastatter Ruder-Clubs (RCR) zwischen Elchesheim-Illingen und Steinmauern lockte zum Ersegeln von Punkten für die deutsche Rangliste wieder zahlreiche Starter der Bootsklassen „Europe“ und „Finn-Dinghy“ an. Wettfahrtleiter Andreas Deckers konnte auf ein engagiertes Team von Helfern zurückgreifen, die für einen reibungslosen Ablauf bei drei Wertungsläufen garantierten.

Zunächst war der erste Regattatag von einer Flaute geprägt. Startversuche bei niedersten Beaufort-Windstärken mussten abgebrochen werden. Dafür kamen die Segler aus ganz Baden-Württemberg und angrenzenden Bundesländern in den Genuss der neuen Gastronomie des RCR. Ganz anders sollte der zweite Tag verlaufen, mit konstanten Windstärken bis vier Beaufort und überraschenden Böen. Da bekamen die Rettungsdienste der DLRG und des RCR etwas zu tun, aber die Kenterungen verliefen ohne weitere Folgen. Gerade im zweiten Lauf richteten die Segler ihre Jollen selbst wieder auf.

Bei den „Finn-Dinghy“ war Vorjahressieger Thomas Finke vom RCR am Start. Den ersten Lauf beendete er als Zweiter und gewann den folgenden. Allerdings bekam er durch Carl Niklas Haufe vom Stuttgarter Segelclub ernsthafte Konkurrenz, der dann mit gerade zwei Punkten Vorsprung gewinnen konnte. Dritter wurde Karl-Heinz Erich vom Allgemeinen Hessischen Yachtclub. Neustarter im „Finn-Dinghy“, Daniel Uhl vom RCR, schlug sich mit einem elften Platz im Mittelfeld sehr gut.

Gleich acht Starter vom RCR fanden sich im Feld der 24 „Europe“. Vorjahressiegerin Anica Rimmele war aus Immenstadt angereist, um ihren Vorjahreserfolg zu wiederholen, wurde aber in der Endabrechnung nur Sechste. Dafür hatte sich die Zweite von 2015 vom RCR, Elisa Kebschull, einiges vorgenommen. Nach zwei vorderen Platzierungen konnte sie den dritten Lauf gewinnen. Damit war sie in der Abrechnung wieder Zweite in der Gesamtwertung und musste sich nur Paul Jannik Haufe vom Stuttgarter Segelclub geschlagen geben. Dritter wurde Simon Hüllenkremer vom Stuttgarter Segelclub. Sehr gut schlugen sich die weiteren Starter vom einheimischen Club, RCR. Niklas Weisenbach wurde Vierter, Christian Diebold, Charlotte Metzger, Paul Diebold und Hans Kruel belegten die Plätze sieben bis zehn. Damit hat sich erneut die Trainingsarbeit im Rastatter Förderstützpunkt am Goldkanal ausbezahlt.

Schon am kommenden Wochenende findet am Goldkanal die Internationale  „Schneeglöckchen-Regatta“ mit dem Championnat Grand Est (Laser, Radial und 4.7) statt. Hierzu haben sich auch Segler aus Frankreich und der Schweiz angemeldet.


Bild. Zahlreiche Starter kämpften in den Bootsklassen „Europe“ und „Finn-Dinghy“ bei der Osterregatta auf dem Goldkanal. Erfreulich das Abschneiden der Rastatter Segler mit zwei Vizeplätzen.

Foto: Wollenschneider