Start Startseite Segeln
21 | 11 | 2017
DLRG-Jahrestraining am Goldkanal

Wasserretter proben den Ernstfall

Elchesheim/Illingen (). Zahlreiche Wasserretter und Rettungstaucher des DLRG Gaggenau erschienen vergangenes Wochenende mit Einsatzfahrzeugen und Rettungsboot zum Jahresübung beim Ruder-Club Rastatt(RCR)am Goldkanal. Einen Tag lang standen Theorie und Praxis bei Notfällen und Routineeinsätzen auf dem Programm. Unterstützt wurden die DLRG-Retter und der Übungsleiter Bejamin Siwy dabei durch die RCR-Segeltrainer Christian und Paul Diebold, die sich auch als „Test-Opfer“ mit ihren Booten zur Verfügung stellten.

Vom „Einwassern“ des Einsatzboots bis hin zum Bergen von hilflosen Personen aus dem Wasser wurde alles unter nahezu realistischen Bedingungen geprobt. Dazu gehörte auch das Auffrischen der Kenntnisse über lebensrettende Sofortmaßnahmen und Regatta-Regeln. Andre Meyer vom RCR, der die Übung mitorganisiert hat, sorgte für die Vertiefung der Inhalte.

Für alle Wassersportvereine am Goldkanal übernimmt die DRLG Gaggenau ganzjährig die Rettungsfunktion bei Regatten und anderen Sportveranstaltungen. Aus diesem Grund hat der RCR bereits in den vergangenen Jahren eine engere Kooperation mit den Ersthelfern begonnen. „Es geht darum, gegenseitiges Lernen zu ermöglichen und Wissen über das Material eines Seglers und Wettkampfregeln zu vermitteln“, erklärte der RCR-Regattawart Gunnar Roters in Anschluss an die erfolgreiche Übung. Er lobte zugleich die professionelle und gute Zusammenarbeit, die sich bei vielen Vereinsveranstaltungen und auch bei Landesmeisterschaften bewährt hätte.

Am Schluss der Übung „schwebt“ das DLRG-Rettungsboot “Infinity“ kontrolliert wieder an Land, auch dieses Manöver muss geübt werden.