Start Der Club
20 | 09 | 2017
Jahreshauptversammlung 2016

Jahreshauptversammlung Ruder-Club Rastatt

Posten des zweiten Vorsitzenden bleibt unbesetzt

Finanzen des Clubs in gesichertem Fahrwasser

Rastatt/Elchesheim-Illingen(wo). Die Mitglieder des Ruder-Club Rastatt (RCR) mit seinen drei Abteilungen haben eigentlich nichts zu lachen: Bei der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Elchesheim-Illingen konnte der Posten des Vergnügungswart und der des stellvertretenden Vorsitzenden nicht besetzt werden und dieses bei aktuell 522 Mitgliedern. Auch der wiedergewählte Vorsitzende Georg Schmidt hatte ergebnislos nach einem Nachfolger gesucht. Neu in den Vorstand kamen Jugendwart Lukas Klomen und Schriftführerin Ute Wollenschneider wurde wiedergewählt.

Dafür konnte der Vereinsvorstand nach den Problemen und der Passivität des letzten Kassenwarts vermelden, die Finanzen des Rastatter Clubs am Goldkanal sind wieder geordnet. Nach den titulierten „aufregenden Zeiten“ erging ein besonderes Lob an Bernhard Schorpp mit Assistenten und dem neu gewählten Kassier Konrad Roth. Dieser stellte zu seinem neuen Amt fest: „Der RCR steht äußerst solide da und eine Fortsetzung 2017 ist absehbar!“ Und dieses obwohl einige größere Investitionen auf den Wassersportclub zukommen.

Georg Schmidt und der alte und neue Grundstückwart Jörg Meer erwähnten die Arbeiten bei der Trinkwasseraufbereitung, zum eigenen Brunnen und einer neuen Stromleitung mit anvisierten 45000 Euro. Auch eine Erneuerung des Clubhausdaches stehe bevor. Zur Entlastung hofft man beim RCR durch die Erschließung des angrenzenden Freizeitgeländes durch die Gemeinde Elchesheim-Illingen profitieren zu können, gerade, was Wasser- und Stromzufuhr betrifft. Dazu zeichnet sich jetzt schon eine neue Straßenzufahrt zum RCR-Gelände mit eingerichteten Parkbuchten ab. „Wir müssen investieren und eine saubere Lösung finden, indem wir mit Elchesheim-Illingen bzw. Steinmauern verhandeln“, schloss Jörg Meer.

Erfreuliches konnte der alte und neue Ruderwart Uli Jung bei 13 Neuaufnahmen in seine Abteilung berichten. Zwei neue Sportboote wurden angeschafft und Lukas Klomen hat 2016 eine aktive Jugendabteilung aufgebaut. Bei einer erfreulich gesteigerten Rudergesamtleitung von 37 910 Kilometern (2015:32 812 km) und 16 Fahrtenabzeichen führten Touren auf die Mosel, nach Holland und den Bodensee.
Der wiedergewählte Segelwart Andreas Deckers konnte auf 430 Segler in seiner Abteilung verweisen, von denen 350 aktiv sind. Bei fünf durchgeführten Regatten gingen 225 Segler in 188 Booten auf dem Goldkanal an den Start. Deckers erwähnte die ehrenamtlichen RCR-Trainer für den Seglernach-wuchs und die erfolgreiche Arbeit im Rastatter „Förderstützpunkt Oberrhein“ für den Landesseglerverband. Regattaerfolge von RCR-Seglern im In- und Ausland seien zu vermelden.
Über Ausfahrten in ganz Europa berichtete Motorbootwart Dieter Westermann. Der RCR habe für sein umweltgerechtes Verhalten zum 18.-mal die Auszeichnung Blaue Flagge erhalten.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung kam es zu folgenden Ehrungen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Thomas Finke; Ottmar-, Elisabeth-, Jens Giesser; Karl-Friedel-, Marlene Jörger. 40 Jahre: Hans Dieter Faaß; Brigitte Hacker; Niki-, Bärbel-, Philipp Nocke; Peter Ort; Andrea Weingärtner; Wolf Dieter Wipfler; Ute Wollenschneider. Für 50 Jahre: Arno Böllinger; Dorit Kastner; Philipp Lawo; Axel Maurer. 60 Jahre: Peter Lawo.

Bild: Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Ruder-Clubs Rastatt konnte Vorsitzender Georg Schmidt (6.v.r) mehrere Mitglieder ehren. Darunter Arno Böllinger und Dorit Kastner(links) für 50 Jahre Vereinstreue.

Foto. Wollenschneider