Start
26 | 11 | 2020
RCR-Sportler von der Stadt Rastatt geehrt

RCR-Sportler von der Stadt Rastatt geehrt

Meike Dütsch Juniorensportlerin des Jahres 2012

Mit einer sehr erfreulichen Bilanz konnten mehrere Sportlerinnen und Sportler des Ruder-Club Rastatt (RCR) bei der Ehrung der Stadt an der Murg für das Jahr 2012 aufwarten. Die Stadt hatte in der Aula des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums für einen würdigen Rahmen mit einem bunten Programm gesorgt. Zusammen mit Bürgermeister Arne Pfirrmann nahmen Axel Wafzig und Bodo Dittrich vom „Stadtausschuss der Vereine“ die Ehrungen vor.

Herausragend für den RCR dabei, dass Meike Dütsch von der Ruderabteilung den „Ehrenpreis für die beste Juniorensportlerin 2012“ erhielt. Sie wurde im „Zweier ohne“ mit ihrer Stuttgarter Partnerin deutsche Meisterin und belegte in der gleichen Bootsgattung bei der Weltmeisterschaft im bulgarischen Plovdiv Platz vier. Bei der Sportlerehrung erhielt zudem Ruderin Ute Wollenschneider einen „Sonderpreis für besondere Leistungen 2012“. Sie war als erste Frau der Region mit dem Äquatorpreis des Deutschen Ruderverbandes für ihre Erdumrundung in Etappen ausgezeichnet worden.

Im Bereich Segeln des RCR gab es weitere Ehrungen für besondere sportliche Leistungen. So platzierten sich bei den Landesmeisterschaften unter den ersten Drei: Niklas Weisenbach (3.), Elisa Kebschull (3.), Philipp Deckers (3.), Felix Deckers (1.) und Markus Meilchen (1.). Bei den Weltmeisterschaften in ihrer Segelklasse konnte Charlotte Müller Platz 52 belegen.


Preisträger der Rastatter Sportler des Jahres der Stadt Rastatt mit
Meike Dütsch (erste Reihe, 3.v.links) und Ute Wollenschneider (obere Reihe, 3.v. rechts)


Die Juniorensportlerin des Jahres Meike Dütsch mit
Ute Wollenschneider (rechts)


Die geehrten Sportler der Segelabteilung des RCR

 

 

Rainer Wollenschneider