Start
26 | 11 | 2020
Seglertag beim RC Rastatt

05.04.2013

Baden-Württembergischer Seglertag beim RC Rastatt

Sportliche Erfolge mit Aufwärtstrend

Präsident des Deutschen Seglerverbandes zeichnet Peter Ganzert aus

Rastatt (wo). Am 23. März fand der „Baden-Württembergische Seglertag“ beim Ruder-Club Rastatt (RCR) am Goldkanal bei Elchesheim-Illingen statt. Der Vorsitzende des Landessegler-verbandes (LSV), Reinhard Heinl, konnte zahlreiche Vertreter aus den 141 Mitgliedsvereinen begrüßen, in denen über 23 000 Segler organisiert sind.

Er verwies auf die sportlichen Erfolge baden-württembergischer Segler. So war der Surfer Toni Wilhelm vom „Württembergischen Yachtclub“ der bestplatzierte deutsche Olympiateilnehmer und in den Bootsklassen der „Laser-Radial“ und „420er“ stellte man die nationalen Juniorenmeister, doch: nicht einmal zehn Prozent der Mitglieder sind Jugendliche und das trotz steigender Zahlen . Lobend wurden Aktivitäten von Vereinen wie der RCR erwähnt, wo Jugendliche während des Seglertages mit ihren „Europe“ trotz widriger Wetterverhältnisse ein Regattatraining abhielten. Als ein Problem wurde in der Versammlung aufgezeigt, dass einmal die G 8-Züge an Gymnasien und die angestrebte Ganztagesschule, die Trainingssequenzen von jungen Regattaseglern behindern würden.

Die Finanzen des LSV sind nach Heinl „sehr stabil und wohlgeordnet“. Auch beim Umweltschutz habe man sich mit den Behörden und Naturschutzverbänden arrangiert, soll aber nach Reinhard Heinl in den Vereinen die Entwicklung wachsam verfolgen.

Interessant fielen beim Seglertag auch die Anmerkungen vom Vorsitzenden des Badischen Sportbundes, Gundolf Fleischer, aus. Er bestätigte die Kooperationen in Sachen Umwelt und ging auf die Dopingproblematik ein. Man verfüge bei Verstößen über „das scharfe Schwert des Sperrens“, was auch vom Ministerpräsident untermauert worden sei. Allerdings wolle der Justizminister überführte Profisportler der zivilen Gerichtsbarkeit zuführen. Dieses würde nach Fleischer das Verfahren erheblich verzögern. „Die Landesregierung soll doch mit einer Zunge sprechen“, forderte Fleischer.

Der anwesende Präsident des Deutschen Seglerverbands (DSV), Rolf Bähr, war extra aus Berlin angereist. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des DSV verlieh er dem Landestrainer Peter Ganzert die Jubiläumsmedaille für das besondere Engagement. „Ihr Tun seit den achtziger Jahren ist stellvertretend für viele Idealisten“, vermerkte Rolf Bähr.

Bild: Anlässlich des Landes-Segler-Tags 2013 bei RC Rastatt am Goldkanal, zeichnete der Präsident des DSV, Rolf Bähr (links), Landestrainer Peter Ganzert (3.v.links) mit der Jubiläumsmedaille aus. Auf dem Bild weiterhin der Vorsitzende des Landesseglerverbandes und Präsident des Landessportbunds, Reinhard Heinl und Gundolf Fleischer, sowie der Vorsitzende des RCR, Georg Schmidt (von links)

Bilder von der Veranstaltung













Foto: Wollenschneider