Start Regatta
17 | 06 | 2019
Pilar Hernandez Mesa und Jürgen Eiermann sind Sportler des Jahres 2018

Pilar Hernandez Mesa Sportlerin des Jahres 2018

Jürgen Eiermann Seniorsportler des Jahres 2018

Bei der Sportlerehrung am 22. März 2019 in der Aula des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums Rastatt wurden Sportler/innen der Ruder-und Segelabteilung geehrt. Isolde Orschulko wurde für den Äquatorpreis des Deutschen Ruderverbandes geehrt. Felix Vogt wurde für den Landesmeistertitel von Baden-Württemberg im Laser 4.7 geehrt. Er segelt im Landeskader TK2. Riko Rockenbauch, der mit Moritz Dorau vom Schluchsee seit zwei Jahren zusammen segelt wurde für seinen Deutschen Jugendmeistertitel im 29er geehrt. Beide sind aktuell im Bundeskader NK2 der 29er und in Sachen Segeln sehr viel unterwegs.

Pilar Hernandez Mesa segelt die Jolle Europe. Sie erreichte im Sommer den fünften Platz bei der Europameisterschaft der Master der Damen und Platz 17 bei der Weltmeisterschaft jeweils in Kühlungsborn. Zum Abschluß des Jahres wurde sie dann noch Deutsche Meisterin am Brombachsee in Bayern.
Pilar ist Spanierin und kommt aus Gran Canaria. Ihre Segelleidenschaft begann mit zwölf Jahren. Sie bekniete ihre Eltern, im Opti segeln zu dürfen. Regelmäßiges Segeln, Trainings und Regatten trugen zur Entwicklung ihres Segeltalents bei. Der Umstieg mit 15 Jahren in die Europe und der Einstieg in die spanische Nationalmannschaft
führten 2005 zum Gewinn der spanischen Jugendmeisterschaft.
Mit dem Studium 2006 am KIT in Karlsruhe wurde ihre aktive Segelkariere kurz unterbrochen. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2013 entdeckte sie als Doktorandin beim KIT den RCR und den Goldkanal. Ab da stand das Regattasegeln wieder auf dem Programm. Sie holte gleich ihre Europe aus Spanien und ging damit auf Regatten in Süddeutschland. Unser Bürgermeister Arne Pfirrmann fand dass Pilars Werdegang ein Beispiel einer europäischen Segelkarriere darstellt und zeigt, wie Sport Menschen und Nationen verbindet.

Jürgen Eiermann segelt im Finn Dinghy und wurde schon im Jahr 2000 zum Sportler des Jahres gewählt. Für seine weiteren Erfolge in seiner langen Segelkarriere wurde er nun zum Seniorsportler des Jahres gewählt. Für die Nominierung ausschlaggebend waren der Vizeweltmeistertitel 2009 bei den Finn Masters in Bordeaux, mehrfache Süddeutsche und Schweitzer Meisterschaften, viele Siege auf nationalen und internationalen Revieren und seine Erfolge im H-Boot. Der Gewinn der Vizeweltmeisterschaft 2018 in der Internationalen 5,5m Klasse in Cowes rundeten seine Erfolge ab. Die 5,5m Klasse ist eine Konstruktionsklasse,
die zu dritt gesegelt wird und von 1952-1968 olympisch war.
Jürgen begann mit zehn Jahren im Opti das Segeln am Goldkanal. Sein Vater ließ ihn alleine auf dem Goldkanal segeln, da die Mitglieder der Moboabteilung ihm bei Kenterungen halfen. Nach dem Prinzip „Learning by Doing“ begann er mit den Elementen Wind und Wasser zu spielen. Er beherrschte bald die Technik der Boote, das Haushalten mit seinen Kräften und später kam die Taktik in den Wettfahrten dazu. Schnell zeigte sich seine besondere Leidenschaft und Begabung fürs Segeln. Er reifte zu einem Spitzensegler heran, der zudem außerordentlich sympathisch ist. Jürgen Eiermann versteht es vorzüglich, sein Wissen und seine Erfahrungen an die segelnde Jugend weiterzugeben. Er trainiert beim RCR und für den Landes-Segler-Verband von Baden-Württemberg den Segelnachwuchs in den Bootsklassen Opti, Laser, Europe und Finn.

 

Der Ruder-Club Rastatt freut sich mit seinen erfolgreichen Mitgliedern und wünscht Ihnen noch viele schöne Erfolge und vor allem Spaß beim Rudern und Segeln.

Fotos: Ch. Etspüler Text: A. Deckers