Start
22 | 09 | 2017
„Schneeglöckchenregatta“ mit 99 Startern

„Schneeglöckchenregatta“ mit 99 Startern

RCR-Segler Felix Deckers und Gerald Roos hatten den Bug vorn
Goldkanal bewährte sich als internationales Segelrevier

Rastatt/Elchesheim-Illingen(wo). „Das war großer Sport und eine ‚königliche‘ Organisation“, stellte Martine Antoine, die Präsidentin der französischen Segelvereinigung AFL nach dem Ende der „Schneeglöckchenregatta“ auf dem Goldkanal fest. Fast 20 französische, belgische und luxemburgische Einhandsegler gehörten zu den insgesamt 99 Startern, die um Ranglistenpunkte bei der „Ostfranzösischen Meisterschaft“ der „Laser-Jollen“ bzw. der nationalen deutschen Laser/Europe-Rangliste kämpften.

Die Regattaleiter von der Segelabteilung des Ruder-Club Rastatt (RCR), Andreas Deckers und Gunnar Roters, mit ihren gut 15 Helfern sollten hinterher feststellen können, dass clubeigene Starter sich blendend im internationalen Feld platzieren konnten. Gesegelt wurden fünf Wettfahrten auf einem ausgebojeten Dreieckskurs, wobei sich die Windstärken zwischen zwei und drei Beaufort bewegten. Aber auch bei wenig Wind zeigt sich, wer die Gegebenheiten optimal ausnutzen kann.

So der aktuelle Rastatter Sportler des Jahres, Gerald Roos. Bei den ausgeschriebenen „Master Laser Standard“ siegte er vor dem RCR-Clubkamerad Christian Wetzel. Gleich 35 Jollensegler waren bei den „Laser-Radial“ an den Start gegangen. Mit zwei ersten Laufplatzierungen hatte Felix Deckers den Bug vorn und ließ den Franzosen Claude Wurtz und Jörg Schweigler vom Schluchsee hinter sich. Erfreulich auch der achte Platz von RCR-Segler Marc-Oberrhein.

Während Aron Roos bei den „Laser 4.7“ einen fünften Platz ersegeln konnte, überzeugte ebenfalls für den RCR Philipp Deckers, bei 29 Startern in der Klasse der „Laser Standard“ mit einem dritten Platz. Er musste sich nur Leon Yao aus Augsburg und Harald Obergfell aus Breisach geschlagen geben. Das gute Gesamtergebnis für die RCR-Segler vom Förderstützpunkt des Landesseglerverbands am Goldkanal rundeten die „Europe“-Segler ab. Hier siegte Tora Kröner aus Wulsdorf bei Bremerhaven, die wie manch weiterer Regattateilnehmer, weiteste Wege in Kauf genommen hatte. Hinter ihr platzierten sich direkt vom RCR Pilar Hernandez Mesa, Elisa Kebschull, Niklas Weisenbach und Birgit Wetzel und ließen restlichen 16 Starter hinter sich.

Die Siegerehrung hatte sich gewaschen, denn außer den Preisen für die drei Erstplatzierten gab es ein Stück Zitronenseife in der Box mit Segelemblem. Die nächste Regatta findet beim RCR am 19./20. April, die Internationale Osterregatta für die Finn-Dinghy, statt.

Rainer Wollenschneider



Bild: Mit einem Rekordstarter-Ergebnis konnte die internationale „Schneeglöckchen Regatta“ beim RCR auf dem Goldkanal aufwarten. Prächtig schlugen sich auch die Segler vom veranstaltenden Club mit ersten Plätzen von Gerald Roos und Felix Deckers.

Foto: Wollenschneider