Start Trainingstermine
21 | 10 | 2018
„Herbstwindregatta“ am Goldkanal mit drei Läufen

Elisa Kebschull hatte Bootsspitze vorn

Teilnehmer von weither bei Ranglistenregatta


Rastatt/Elchesheim-Illingen(wo). Zwar fiel der zweite Tag der Herbstwindregatta auf dem Goldkanal der Flaute zum Opfer, aber das, was sich bei drei Läufen bei der internationalen Ranglistenregatta zum Auftakt abspielte das war sportlich aller Ehren wert. 83 Starter in den Segelbootklassen „Europe“, „Laser 4.7“, Optimist A und B, meist von weither angereist, wurden auf den Dreieck-Schleife-Kurs geschickt, auch mit einem positiven Ergebnis für Starter der Segelabteilung des veranstaltenden Ruder-Club Rastatt (RCR).


Wettkampfleiterin Andrea Weingärtner vom RCR hatte neben dem Team des DLRG ein Dutzend Helfer für den reibungslosen Ablauf der finalen Regatta in diesem Jahr am Goldkanal an ihrer Seite. Das zahlte sich am ersten Regattatag aus, denn durch die Böen bei bis zu sechs Beaufort kam es zu vielen Kenterungen. Das bedeutete für einige der 83 Starter in den vier Bootsklassen, dass sie aufgeben mussten.
Die Aufbauarbeit von Segelwart Andreas Deckers im Stützpunkt des Landessegler-verbandes am Goldkanal zahlte sich deutlich bei den „Europe“ aus. Im Feld der 23 Gestarteten postierten sich hinter der souveränen Siegerin Elisa Kebschull mit Niklas Weisenbach, Christian Diebold und Pilar Hernandez Mesa noch weitere RCR-Segler auf den weiteren Plätzen. Die Vier vom Goldkanal werden am kommenden Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft der „Europe“ am Brombachsee in Bayern an den Start gehen.


In der Einhandklasse der Laser 4.7. belegten Frederick Puls und Malik Wilkens vom RCR die Plätze drei und vier hinter dem Sieger Sebastian Höke vom Schluchsee. Den Sieg bei den „Optimisten A“ holte sich mit drei Laufsiegen Riccardo Honold vom Bodensee-Yachtclub Überlingen gefolgt von Sophie Schneider vom Segelverein Schluchsee.


Heiß umkämpft mit über 40 Startern waren auch die Läufe in der Nachwuchsklasse der „Optimisten B“. Unter den jüngsten Regattaseglern im Alter von sieben Jahren wurde auch der siebte Lauf der Regattaserie „Ludwig Benn Südwest-Cup“ ausgetragen. In dieser Klasse gewann souverän Yolanda Gebel vom Wassersportverein Langen alle drei Läufe. Dahinter platzierten sich Levin Büscher vom Düsseldorfer Segelclub und Lea Feil WSV Langen.


War auch der zweite Regattatag von der Flaute geprägt worden, die überwiegend jungen Seglerinnen und Segler kamen voll auf ihre Kosten und lobten die Organisation des RCR-Teams. 2019 stehen wieder vier Ranglistenregatten und die Clubmeisterschaft auf dem Programm der Segelabteilung des RCR.

altaltalt
Bild: Bei der „Herbstwindregatta“ des RCR auf dem Goldkanal gab es heftige Bord an Bord Kämpfe bei den „Optimisten A und B“.

Text und Foto: Wollenschneider